Mitteilung des Kreisbrandrates: Absage von Veranstaltungen und Maßnahmen

Sehr geehrte Feuerwehrkameradinnen,

sehr geehrte Feuerwehrkameraden,

 

aufgrund der durch den Corona-Virus derzeit nicht absehbaren Entwicklungen ist es notwendig, nicht zwingend erforderliche Veranstaltungen der Kreisbrandinspektion vorerst bis zum 30. April auszusetzen, um insbesondere die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verhindern oder zu verzögern und die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren nicht unnötig zu gefährden. Es wird hierzu nochmals auf das Schreiben des Bundesfeuerwehrarztes Klaus Friedrich vom 10.03.2020 verwiesen.

Folgende Veranstaltungen können deshalb nicht wie geplant stattfinden und sind somit abgesagt:

  • 03.2020; Infoveranstaltung Atemschutz Inspektion 3
  • 03.2020; KBM-Dienstbesprechung in Katterbach
  • 03.2020; Dienstversammlung der Kommandanten in Mitteleschenbach
  • 03.2020; Infoveranstaltung Jugendfeuerwehr Inspektion 3
  • 03.2020; Infoveranstaltung Jugendfeuerwehr Inspektion 5
  • Ab sofort; Ausbildungstermine in der Atemschutzübungsanlage Dinkelsbühl

Ersatztermine werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

 

Alle weiteren oben nicht einzeln aufgeführten Veranstaltungen, welche durch die Kreisbrandinspektion, Kreisbrandrat – Kreisbrandinspektor – Kreisbrandmeister – Kreisfeuerwehrverband, federführend organisiert/begleitet werden, sind zu unterbrechen oder abzusagen. Hierzu zählen insbesondere:

  • Standort-Lehrgänge der Kreisbrandinspektion (Atemschutzgeräteträger, Maschinisten, etc.)
  • Abnahme Leistungsprüfungen
  • Abnahme Jugendflamme und Wissenstest
  • MTA-Ausbildung / -Prüfungen
  • Sonstige Dienstbesprechungen und Fortbildungen

Der Schulbetrieb an den bayerischen Feuerwehrschulen wird laut einer Mitteilung der Regierung von Mittelfranken vom 13.03.2020 – 13.14 Uhr entsprechend den Regelungen für die allgemeinbildenden Schulen ab Montag, 16.03.2020, bis zunächst 19.04.2020 eingestellt!

Da es sich bei der Ausbreitung des Corona-Virus um eine dynamische Entwicklung handelt, werden wir die Entwicklungen in den nächsten Tagen und Wochen ständig beobachten und ggf. über eine Änderung oder Ausweitung der Empfehlung bzw. Regelung beratschlagen und entsprechend informieren.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Thomas Müller

Kreisbrandrat Landkreis Ansbach